Skip to main content
30.11.2011
Ökumenischer Rat der Kirchen (ÖRK)

ÖRK plant neue Erklärung zu Mission und Evangelisation

Bei der jüngsten Tagung der Kommission für Weltmission und Evangelisation (CWME) des ÖRK, die vom 22. bis 26. November 2011 in Ghana stattfand, wurde der Entwurf einer neuen Erklärung zu Mission und Evangelisation bearbeitet. Der fertige Text soll der nächsten ÖRK-Vollversammlung 2013 in Busan (Korea) vorgelegt werden. Mit der nun angelaufenen Vorbereitung einer neuen Erklärung sowie Planungen für Missions-Workshops auf der Vollversammlung in Busan sei sichergestellt, dass das Thema Mission und Evangelisation integraler Bestandteil dieser nächsten ÖRK-Vollversammlung sein werde, erklärte CWME-Schriftführer Pastor Dr. Jooseop Keum. Die letzte ÖRK Erklärung zu diesem Themenkreis stammt aus dem Jahr 1982. Der neue Text werde in stärkerem Maß das Anliegen der Evangelisation aufnehmen und stehe in enger Verbindung mit dem kürzlich gemeinsam veröffentlichten Dokument „Das christliche Zeugnis in einer multireligiösen Welt: Empfehlungen für einen Verhaltenskodex“.
Gegenwärtig tagt die CWME alle 18 Monate. In ihr vertreten sind ÖRK-Mitgliedskirchen sowie Mitglieder aus der römisch-katholischen Kirche, Pfingstkirchen und evangelikalen Gruppen.

HL / www.oikumene.org