Skip to main content

Apostolische Bewegung

Von Aposteln und Stammaposteln
Als 1830 in England aus einer charismatischen Erweckung die Katholisch-apostolischen Gemeinden entstanden, war noch nicht absehbar, dass daraus eine große Bewegung entstehen würde, die mit ihren vielen Gruppen, Richtungen und Abspaltungen so etwas wie eine eigene Konfessionsfamilie ergeben würde.

Die ökumenische Stellung der verschiedenen Gemeinschaften in der Traditionslinie der Katholisch-apostolischen Gemeinden ist unterschiedlich. Manche wie z.B. die Apostolische Gemeinschaft oder das Apostelamt Jesu Christi sind in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) vertreten. Andere, wie z.B. das Apostelamt Juda (Gemeinschaft des göttlichen Sozialismus) oder die Alt-Apostolische Kirche Deutschland stehen außerhalb aller ökumenischen Kontakte. Die mit Abstand größte Organisation dieser Familie ist die Neuapostolische Kirche. Sie befindet sich seit einigen Jahren in einem Prozess der ökumenischen Neuorientierung, der aufmerksame Begleitung verdient. 


 

Apostel in der Ökumene

In Gemeinschaft mit dem Stammapostel