Skip to main content
10.06.2008
Sekten

Sekten

Berlin richtet Leitstelle für Sektenfragen ein

Als Ansprechpartner für betroffene Bürger wurde vom Berliner Senat eine neue Leitstelle für Sektenfragen eingerichtet. Über eine zentrale Telefonnummer (030-90265574) sind Mitarbeiter erreichbar, die sich sowohl mit Scientology als auch mit anderen Anbietern auf dem lukrativen Markt der Lebenshilfe befassen. Bei Bedarf vermittelt die Leitstelle die Anfragen zu den jeweils zuständigen Stellen und weiteren Sektenexperten in den Senatsverwaltungen. Daneben gehört zu den Aufgaben der Leitstelle die Bereitstellung von Broschüren und die Vernetzung sowie der Informationsaustausch unter den Behörden. Eine einzelne Person als Sektenbeauftragten wollte man bewusst nicht einsetzen, weil diese leicht zur Zielscheibe für Angriffe von Sektenvertretern werde, was die Aufklärungsarbeit erschwere, erklärte die Jugendreferentin von Bildungssenator Jürgen Zöllner, Kirstin Fussan gegenüber der Berliner Zeitung. Auf der Internetseite der Senatsverwaltung sind neben Telefonnummer und Online-Formular auch einige Texte zum Themenbereich zu finden:

www.berlin.de/sen/familie/sekten-psychogruppen

eMail: leitstelle@senbwf.berlin.de 

HL / BZ 10.06.2008