Skip to main content

Neuapostolische Kirche

In Gemeinschaft mit dem Stammapostel

Die Neuapostolische Kirche ist nach der römisch-katholischen und der evangelischen Konfession mit etwa 370 000 Mitgliedern die größte Religionsgemeinschaft in Deutschland. Ihre Wurzeln hat sie in den katholisch-apostolischen Gemeinden, die im 19. Jahrhundert aus einer englischen Erweckungsbewegung hervorgegangen sind.

Ihre Besonderheit ist der Glaube, dass die Kirche auch heute von Aposteln geleitet werden müsse. Die Neuapostolische Kirche hat demzufolge an ihrer Spitze einen "Stammapostel" - seit 2014 Jean Luc Schneider - und weltweit über 200 neue Apostel eingesetzt. Mit dem Apostelamt hat die Neuapostolische Kirche in früheren Jahren ein exklusives Selbstverständnis verbunden. In jüngster Zeit bemüht sie sich um ökumenische Kontakte zu anderen Kirchen und hat in diesem Zusammenhang Lehränderungen vorgenommen und einige frühere Exklusivaussagen abgeschwächt. Dies öffnet die Tür zu ökumenischen Kontakten an der Basis. 

Der Evangelische Bund Sachsen organisiert seit 2010 Begegnungstagungen mit der Neuapostolischen Kirche. 


Berichte


Kurznachrichten

(angezeigt: 10 mehr...)

Links

a) Seiten von der Neuapostolischen Kirche

b) Seiten über die Neuapostolische Kirche