Christlich-Islamischer Dialog https://www.confessio.de/index.php/ de Einladung zum Dialog https://www.confessio.de/index.php/artikel/219 <span property="schema:name">Einladung zum Dialog</span> <span rel="schema:author"><span lang="" about="/index.php/user/10" typeof="schema:Person" property="schema:name" datatype="">cp</span></span> <span property="schema:dateCreated" content="2009-05-06T13:37:55+00:00">Mi., 06.05.2009 - 15:37</span> Wed, 06 May 2009 13:37:55 +0000 cp 219 at https://www.confessio.de https://www.confessio.de/index.php/artikel/219#comments Wahrheit im Christlich-Islamischen Dialog https://www.confessio.de/index.php/artikel/197 <span property="schema:name">Wahrheit im Christlich-Islamischen Dialog</span> <span rel="schema:author"><span lang="" about="/index.php/user/10" typeof="schema:Person" property="schema:name" datatype="">cp</span></span> <span property="schema:dateCreated" content="2008-12-03T11:06:56+00:00">Mi., 03.12.2008 - 12:06</span> Wed, 03 Dec 2008 11:06:56 +0000 cp 197 at https://www.confessio.de Wieviel Klarheit verträgt die Nachbarschaft? https://www.confessio.de/index.php/artikel/114 <span property="schema:name">Wieviel Klarheit verträgt die Nachbarschaft?</span> <span rel="schema:author"><span lang="" about="/index.php/user/8" typeof="schema:Person" property="schema:name" datatype="">hl</span></span> <span property="schema:dateCreated" content="2007-10-02T06:26:15+00:00">Di., 02.10.2007 - 08:26</span> Tue, 02 Oct 2007 06:26:15 +0000 hl 114 at https://www.confessio.de https://www.confessio.de/index.php/artikel/114#comments Klarheit und gute Nachbarschaft https://www.confessio.de/index.php/artikel/54 <span property="schema:name">Klarheit und gute Nachbarschaft</span> <span rel="schema:author"><span lang="" about="/index.php/user/11" typeof="schema:Person" property="schema:name" datatype="">praktikant</span></span> <span property="schema:dateCreated" content="2007-09-04T07:11:03+00:00">Di., 04.09.2007 - 09:11</span> Tue, 04 Sep 2007 07:11:03 +0000 praktikant 54 at https://www.confessio.de https://www.confessio.de/index.php/artikel/54#comments Christen begegnen Muslimen https://www.confessio.de/index.php/material/939 <div data-history-node-id="939" class="layout layout--twocol-bricks"> <div class="layout__region layout__region--top"> <div class="field field--name-field-kategorie field--type-entity-reference field--label-hidden field--item"><ul class="shs shs-linked"><li><a href="/index.php/thema/organisationen" hreflang="de">Organisationen</a></li><li><a href="/index.php/thema/religionen-der-welt" hreflang="de">Religionen der Welt</a></li><li><a href="/index.php/thema/islam" hreflang="de">Islam</a></li><li><a href="/index.php/thema/christlich-islamischer-dialog" hreflang="de">Christlich-Islamischer Dialog</a></li></ul></div> <div class="field field--name-field-buchautor field--type-string field--label-hidden field--item">David W. Shenk</div> <div class="field field--name-node-title field--type-ds field--label-hidden field--item"><h1> Christen begegnen Muslimen </h1> </div> <div class="field field--name-field-untertitel field--type-string field--label-hidden field--item">Wege zu echter Freundschaft</div> <div class="field field--name-field-bezugswege field--type-entity-reference field--label-above"> <div class="field--label">Bezugswege</div> <div class="field--items"> <div class="field--item">bestellbar im Buchhandel</div> </div> </div> </div> <div class="layout__region layout__region--middle"> <div data-blazy="" class="blazy blazy--field blazy--field-image blazy--field-image--default field field--name-field-image field--type-image field--label-hidden field--item material-bild"> <div class="media media--bundle--literatur media--blazy media--loading media--image"> <img alt="ChristenBegegnenMuslimen.png" title="ChristenBegegnenMuslimen.png" class="media__image media__element b-lazy img-responsive" loading="lazy" data-src="/files/styles/large/public/literatur/ChristenBegegnenMuslimen.png?itok=yk0TSPUR" src="data:image/svg+xml;charset=utf-8,%3Csvg xmlns%3D&#039;http%3A%2F%2Fwww.w3.org%2F2000%2Fsvg&#039; viewBox%3D&#039;0 0 128 197&#039;%2F%3E" width="128" height="197" typeof="foaf:Image" /> </div> </div> <div class="field field--name-body field--type-text-with-summary field--label-hidden field--item"><p>Bereits das erste Buch des vorwiegend in Ostafrika tätigen mennonitischen Missionars Dr. David. W. Shenk im evangelikalen Neufeld-Verlag („Woran ich glaube“) war ein Bestseller, in dem er einen theologischen Dialog mit einem befreundeten Muslim führte. Von diesem neuen Buch nun war schon zwei Monate nach Erscheinen die zweite Auflage nötig, weil es einen Nerv der Zeit getroffen hat.</p> <p>In 12 Kapiteln beschreibt der Autor mit einer Fülle von Beispielen und Anekdoten aus seiner langjährigen Praxis, was für ein gelingendes Miteinander von Christen und Muslimen hilfreich ist.</p> <p>Es geht in der Begegnung nicht darum, seine Identität zu verleugnen, sondern es gehört zur Integrität, auch in Bezug auf seine Absichten ehrlich zu sein. Grundlegend für Beziehungen sind Respekt und Vertrauen. Auf dieser Basis ist das Gespräch über unterschiedliche Glaubensauffassungen möglich. Der Autor hat einen großen Teil seines Lebens in einer muslimischen Mehrheitsumgebung verbracht. Er weiß um die Probleme des Islam, die Unterdrückung von Christen, die Gewalt von religiösen Eiferern. Sein Vorgänger als Missionsdirektor in Somalia wurde von einem Imam ermordet. Dennoch plädiert er nachdrücklich für Freundschaften zwischen Christen und Muslimen und weist Wege, wie Frieden zwischen den Religionen gesucht und gelebt werden kann. Das macht sein Buch wertvoll.</p></div> <div class="field field--name-field-bezugsinformationen field--type-text-long field--label-hidden field--item"><p><em>David W. Shenk: Christen begegnen Muslimen. Wege zu echter Freundschaft, Neufeld-Verlag, Schwarzenfeld 2015,<br /> ISBN 978-3-86256-069-1,  14,90€</em></p></div> </div> <div class="layout__region layout__region--bottom"> <section class="commentsection"> <h2>Neuen Kommentar hinzufügen</h2> <p class="info">Mit der Abgabe eines Kommentars werden die <a href="/confessio/kommentarregeln">Regeln für Kommentare</a> akzeptiert. Kurzfassung:</p> <ul> <li>Der Kommentar bezieht sich auf den Artikel. </li> <li>Er lässt erkennen, dass der Artikel gelesen wurde und setzt sich inhaltlich mit ihm auseinander. </li> <li>Der Stil ist höflich und respektvoll. </li> <li>Das Bemühen um Wahrhaftigkeit ist erkennbar.</li> </ul> <drupal-render-placeholder callback="comment.lazy_builders:renderForm" arguments="0=node&amp;1=939&amp;2=comment&amp;3=comment" token="oyVRpig1CVfdkU9uGmc_-oOu5HmZLKZY905nQlOlRyA"></drupal-render-placeholder> </section> </div> </div> Fri, 17 Mar 2017 12:00:58 +0000 cp 939 at https://www.confessio.de Interreligiöse und interkulturelle Dialoge mit MuslimInnen in Deutschland https://www.confessio.de/index.php/material/925 <div data-history-node-id="925" class="layout layout--twocol-bricks"> <div class="layout__region layout__region--top"> <div class="field field--name-field-kategorie field--type-entity-reference field--label-hidden field--item"><ul class="shs shs-linked"><li><a href="/index.php/thema/organisationen" hreflang="de">Organisationen</a></li><li><a href="/index.php/thema/religionen-der-welt" hreflang="de">Religionen der Welt</a></li><li><a href="/index.php/thema/islam" hreflang="de">Islam</a></li><li><a href="/index.php/thema/christlich-islamischer-dialog" hreflang="de">Christlich-Islamischer Dialog</a></li></ul></div> <div class="field field--name-field-buchautor field--type-string field--label-hidden field--item">Gritt Klinkhammer, Hans-Ludwig Frese, Ayla Satilmis, Tina Seibert</div> <div class="field field--name-node-title field--type-ds field--label-hidden field--item"><h1> Interreligiöse und interkulturelle Dialoge mit MuslimInnen in Deutschland </h1> </div> <div class="field field--name-field-untertitel field--type-string field--label-hidden field--item">Eine quantitative und qualitative Studie</div> <div class="field field--name-field-bezugswege field--type-entity-reference field--label-above"> <div class="field--label">Bezugswege</div> <div class="field--items"> <div class="field--item">bestellbar im Buchhandel</div> <div class="field--item">direkter Download</div> </div> </div> </div> <div class="layout__region layout__region--middle"> <div class="field field--name-field-bild field--type-entity-reference field--label-hidden field--item material-bild"><div> <div class="field field--name-field-image field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="/files/styles/large/public/2018-01/klinkhammerstudie.png?itok=pKFaDzCI" width="337" height="480" alt="Buchcover" typeof="foaf:Image" class="img-responsive" /> </div> </div> </div> <div class="field field--name-body field--type-text-with-summary field--label-hidden field--item"><p>An der Universität Bremen wurde von dem Team um Prof. Dr. Gritt Klinkhammer eine umfassende Studie zur Analyse der Dialoge mit Muslimen in Deutschland erarbeitet. In dem ersten quantitativen Teil werden mit zahlreichen Diagrammen die Auswertungen der Fragebögen illustriert, welche die 232 ausgewählten Dialoginitiativen beantworten sollten. Zudem wurden Teilnehmerinnen und Teilnehmer befragt. Damit gibt es erstmals einen fundierten Überblick über Art, Zusammensetzung, Intensität und Zielsetzungen der in Deutschland geführten Dialoge mit Muslimen. So wurde z.B. deutlich, dass gegenseitige Missionierungsabsichten viel geringere Hürden im Dialog darstellen, als etwa die ungleiche Ausstattung mit personellen und finanziellen Ressourcen.<br /><br /> Im zweiten qualitativen Teil der Studie wurden 20 der beteiligten Initiativen genauer betrachtet und durch teilnehmende Beobachtung versucht, die Interaktion der Beteiligten zu ermitteln. Die qualitative Untersuchung betrachtet, wie stark im Dialog die religiöse Komponente von der politischen Komponente der Debatte um „Integration“ beeinflusst und gegenseitig überlagert ist. Zudem werden die untersuchten Initiativen im Detail vorgestellt. Mit dabei ist auch der Christlich-Islamische Dialog in Dresden.<br />  </p></div> <div class="field field--name-field-bezugsinformationen field--type-text-long field--label-hidden field--item"><p>Gritt Klinkhammer, Hans-Ludwig Frese, Ayla Satilmis, Tina Seibert:<br /> Interreligiöse und interkulturelle Dialoge mit MuslimInnen in Deutschland. Eine quantitative und qualitative Studie,<br /> Bremen 2011 (Veröffentlichungen des Instituts für Religionswissenschaft und Religionspädagogik.<br /> ISBN: 978-3-88722-722-7, 404 S. Die Studie ist auch <a href="http://elib.suub.uni-bremen.de/edocs/00102006-1.pdf">als PDF erhältlich</a>.</p></div> </div> <div class="layout__region layout__region--bottom"> <section class="commentsection"> <h2>Neuen Kommentar hinzufügen</h2> <p class="info">Mit der Abgabe eines Kommentars werden die <a href="/confessio/kommentarregeln">Regeln für Kommentare</a> akzeptiert. Kurzfassung:</p> <ul> <li>Der Kommentar bezieht sich auf den Artikel. </li> <li>Er lässt erkennen, dass der Artikel gelesen wurde und setzt sich inhaltlich mit ihm auseinander. </li> <li>Der Stil ist höflich und respektvoll. </li> <li>Das Bemühen um Wahrhaftigkeit ist erkennbar.</li> </ul> <drupal-render-placeholder callback="comment.lazy_builders:renderForm" arguments="0=node&amp;1=925&amp;2=comment&amp;3=comment" token="ygTJbT5XYMSFRHB9m-kz1GYZVRmk5NeCVdHNkQqxQrw"></drupal-render-placeholder> </section> </div> </div> Wed, 29 Feb 2012 10:54:51 +0000 cp 925 at https://www.confessio.de „… auf dass ihr einander kennenlernt“ https://www.confessio.de/index.php/material/912 <div data-history-node-id="912" class="layout layout--twocol-bricks"> <div class="layout__region layout__region--top"> <div class="field field--name-field-kategorie field--type-entity-reference field--label-hidden field--item"><ul class="shs shs-linked"><li><a href="/index.php/thema/organisationen" hreflang="de">Organisationen</a></li><li><a href="/index.php/thema/religionen-der-welt" hreflang="de">Religionen der Welt</a></li><li><a href="/index.php/thema/islam" hreflang="de">Islam</a></li><li><a href="/index.php/thema/christlich-islamischer-dialog" hreflang="de">Christlich-Islamischer Dialog</a></li></ul></div> <div class="field field--name-field-buchautor field--type-string field--label-hidden field--item">Arbeitskreis für Islamfragen (Hg.)</div> <div class="field field--name-node-title field--type-ds field--label-hidden field--item"><h1> „… auf dass ihr einander kennenlernt“ </h1> </div> <div class="field field--name-field-untertitel field--type-string field--label-hidden field--item">Christen und Muslime in der Pfalz - Eine Handreichung für Kirchgemeinden</div> <div class="field field--name-field-bezugswege field--type-entity-reference field--label-above"> <div class="field--label">Bezugswege</div> <div class="field--items"> <div class="field--item">bestellbar beim Anbieter</div> </div> </div> </div> <div class="layout__region layout__region--middle"> <div class="field field--name-field-bild field--type-entity-reference field--label-hidden field--item material-bild"><div> <div class="field field--name-field-image field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="/files/styles/large/public/images/2018-02/christen-und-muslime-in-der-pfalz.jpg?itok=bUSsMqkN" width="332" height="480" alt="auf dass ihr einander kennenlernt" typeof="foaf:Image" class="img-responsive" /> </div> </div> </div> <div class="field field--name-body field--type-text-with-summary field--label-hidden field--item"><p class="he-haupttext-erste-zeile">Der Landeskirchliche Arbeitskreis für Islamfragen der Evangelischen Kirche der Pfalz hat eine sehr gehaltvolle Arbeitshilfe für die Begegnung mit Muslimen herausgegeben, die für Gemeindearbeit und schulischen Unterricht Material und Anregungen zur Beschäftigung mit dem Islam und seiner gelebten Wirklichkeit in Deutschland gibt. Nach einer Einführung in die Grundzüge des Islam werden verschiedene Themen der Begegnung dargestellt: zum Verhältnis von Glaubenszeugnis und Dialog, zur Frage von muslimischen Kindern in evangelischen Kindertagesstätten, muslimische Kinder in der Schule, islamischer Religionsunterricht, Erfahrungen in einer christlich-muslimischen Ehe. Zum Abschluss kommen auch medizinische und ethische Probleme in den Blick: Notfallseelsorge an Muslimen, Muslime in Pflegeeinrichtungen und was geschieht, wenn ein Muslim stirbt.</p> <p class="haupttext">Die Breite der Themen und die Ausführlichkeit der Darstellungen übersteigt die anderer landeskirchlicher Handreichungen weit. Durchweg farbig gestaltet und bebildert verdient es diese Handreichung, auch außerhalb der Pfalz Verwendung zu finden.</p></div> <div class="field field--name-field-bezugsinformationen field--type-text-long field--label-hidden field--item"><p class="he-haupttext-erste-zeile"><span>Herausgegeben im Auftrag des Landeskirchenrats der Evangelischen Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche) vom Landeskirchlichen Arbeitskreis für Islamfragen, Speyer 2007, 80 Seiten, 5 €</span></p> <p class="he-haupttext-erste-zeile"><span>erhältlich bei der Ev. Akademie der Pfalz: info@eapfalz.de, Tel: 06232 6020-0</span></p></div> </div> <div class="layout__region layout__region--bottom"> <section class="commentsection"> <h2>Neuen Kommentar hinzufügen</h2> <p class="info">Mit der Abgabe eines Kommentars werden die <a href="/confessio/kommentarregeln">Regeln für Kommentare</a> akzeptiert. Kurzfassung:</p> <ul> <li>Der Kommentar bezieht sich auf den Artikel. </li> <li>Er lässt erkennen, dass der Artikel gelesen wurde und setzt sich inhaltlich mit ihm auseinander. </li> <li>Der Stil ist höflich und respektvoll. </li> <li>Das Bemühen um Wahrhaftigkeit ist erkennbar.</li> </ul> <drupal-render-placeholder callback="comment.lazy_builders:renderForm" arguments="0=node&amp;1=912&amp;2=comment&amp;3=comment" token="Wh8wzaRnz-rm0aX3PnVKTSH-nQ3Vx3hl2voqS4f3Wmo"></drupal-render-placeholder> </section> </div> </div> Fri, 03 Apr 2009 09:10:27 +0000 cp 912 at https://www.confessio.de Die göttliche Odette https://www.confessio.de/index.php/material/897 <div data-history-node-id="897" class="layout layout--twocol-bricks"> <div class="layout__region layout__region--top"> <div class="field field--name-field-kategorie field--type-entity-reference field--label-hidden field--item"><ul class="shs shs-linked"><li><a href="/index.php/thema/organisationen" hreflang="de">Organisationen</a></li><li><a href="/index.php/thema/religionen-der-welt" hreflang="de">Religionen der Welt</a></li><li><a href="/index.php/thema/islam" hreflang="de">Islam</a></li><li><a href="/index.php/thema/christlich-islamischer-dialog" hreflang="de">Christlich-Islamischer Dialog</a></li></ul></div> <div class="field field--name-field-buchautor field--type-string field--label-hidden field--item">Arbeitsstelle Islam im Haus Kirchlicher Dienste (Hg.)</div> <div class="field field--name-node-title field--type-ds field--label-hidden field--item"><h1> Die göttliche Odette </h1> </div> <div class="field field--name-field-untertitel field--type-string field--label-hidden field--item">Ein Theaterstück über den Dialog von Christen und Muslimen</div> <div class="field field--name-field-bezugswege field--type-entity-reference field--label-above"> <div class="field--label">Bezugswege</div> <div class="field--items"> <div class="field--item">bestellbar beim Anbieter</div> </div> </div> </div> <div class="layout__region layout__region--middle"> <div class="field field--name-body field--type-text-with-summary field--label-hidden field--item"><p>Im Auftrag der Arbeitsstelle Islam und Migration entstand ein Theaterstück mit dem Titel „Die göttliche Odette“, das die beiden Klassiker Romeo und Julia sowie Nathan der Weise zu einem neuen Stoff verarbeitet, der viele wichtige Themen des Zusammenlebens von Menschen verschiedener Religionen aufnimmt.</p> <p>In diesem Begleitheft werden Grundzüge des Stückes und seine Fragen vorgestellt, so dass es gut mit Schülern besprochen werden kann. Der erste Teil beschreibt das Stück und seine Dramatik mit Text und Liedbeispielen von Fritz Baltruweit, die auf der beiliegenden CD auch angehört werden können.</p> <p>Ein zweiter Teil „Hintergründe“ stellt in fünf Aufsätzen und anhand von Interviews dar, wie Jugendliche mit Religion umgehen, wie es zur Entwicklung von Feindbildern kommen kann, wie vorurteilsbewusste Bildungs- und Erziehungsarbeit aussehen kann und welche Tiefendimension der Begriff der Toleranz entfaltet.</p> <p>Ein dritter Teil gibt Anregungen für die Praxis mit konkreten Unterrichtsbeispielen zu den Fragen des interreligiösen Dialoges auf der Ebene direkten Erlebens von Jugendlichen. Diese Teile machen das Heft auch für diejenigen wertvoll, die selbst keine Aufführung des Stückes erleben können.</p></div> <div class="field field--name-field-bezugsinformationen field--type-text-long field--label-hidden field--item"><p>Herausgeber: Arbeitsstelle Islam und Migration im Haus kirchlicher Dienste der Ev.-Luth. Landeskirche Hannovers<br /> Tel. 0511-1241-452, Fax: 0511-1241-941<br /> www.kirchliche-dienste.de/islam.migration<br /> islam.migration@kirchliche-dienste.de<br /> Das Heft ist zum Preis von 10,- Euro unter der Artikelnummer 582331 dort erhältlich.<br /> Aktuelle Informationen zum Projekt: im Internet: www.goettliche-odette.de</p></div> </div> <div class="layout__region layout__region--bottom"> <section class="commentsection"> <h2>Neuen Kommentar hinzufügen</h2> <p class="info">Mit der Abgabe eines Kommentars werden die <a href="/confessio/kommentarregeln">Regeln für Kommentare</a> akzeptiert. Kurzfassung:</p> <ul> <li>Der Kommentar bezieht sich auf den Artikel. </li> <li>Er lässt erkennen, dass der Artikel gelesen wurde und setzt sich inhaltlich mit ihm auseinander. </li> <li>Der Stil ist höflich und respektvoll. </li> <li>Das Bemühen um Wahrhaftigkeit ist erkennbar.</li> </ul> <drupal-render-placeholder callback="comment.lazy_builders:renderForm" arguments="0=node&amp;1=897&amp;2=comment&amp;3=comment" token="OSF1WHAH2znspbixtb2Bi4TTbV9Dk9W-7TkOqTTUOrM"></drupal-render-placeholder> </section> </div> </div> Fri, 18 Jan 2008 08:19:54 +0000 cp 897 at https://www.confessio.de EZW-Texte 194: Problemfelder im christlich-muslimischen Dialog https://www.confessio.de/index.php/material/1126 <div data-history-node-id="1126" class="layout layout--twocol-bricks"> <div class="layout__region layout__region--top"> <div class="field field--name-field-kategorie field--type-entity-reference field--label-hidden field--item"><ul class="shs shs-linked"><li><a href="/index.php/thema/organisationen" hreflang="de">Organisationen</a></li><li><a href="/index.php/thema/religionen-der-welt" hreflang="de">Religionen der Welt</a></li><li><a href="/index.php/thema/islam" hreflang="de">Islam</a></li><li><a href="/index.php/thema/christlich-islamischer-dialog" hreflang="de">Christlich-Islamischer Dialog</a></li></ul></div> <div class="field field--name-field-buchautor field--type-string field--label-hidden field--item">Johannes Kandel / Reinhard Hempelmann (Hg.)</div> <div class="field field--name-node-title field--type-ds field--label-hidden field--item"><h1> EZW-Texte 194: Problemfelder im christlich-muslimischen Dialog </h1> </div> <div class="field field--name-field-untertitel field--type-string field--label-hidden field--item">Die EKD-Handreichung &quot;Klarheit und gute Nachbarschaft&quot; in der Diskussion</div> <div class="field field--name-field-bezugswege field--type-entity-reference field--label-above"> <div class="field--label">Bezugswege</div> <div class="field--items"> <div class="field--item">bestellbar beim Anbieter</div> </div> </div> </div> <div class="layout__region layout__region--middle"> <div class="field field--name-body field--type-text-with-summary field--label-hidden field--item"><p>Einen Ausschnitt aus der Diskussion über die EKD Handreichung „Klarheit und gute Nachbarschaft“ dokumentiert der EZW Text 194. Neben der kritischen Stellungnahme des neu gegründeten Koordinierungsrates der Muslime ist darin eine umfangreiche Antwort von Johannes Kandel abgedruckt, der darin ausführlich auf die zentralen Kritikpunkte eingeht, die Anliegen der Handreichung begründet und wichtige Problemfelder im christlichen islamischen Dialog beleuchtet.</p></div> <div class="field field--name-field-bezugsinformationen field--type-text-long field--label-hidden field--item"><p>Der Text kann über die Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen in Berlin (030-28395 211 bzw. http://www.ezw-berlin.de) bezogen werden</p></div> </div> <div class="layout__region layout__region--bottom"> <section class="commentsection"> <h2>Neuen Kommentar hinzufügen</h2> <p class="info">Mit der Abgabe eines Kommentars werden die <a href="/confessio/kommentarregeln">Regeln für Kommentare</a> akzeptiert. Kurzfassung:</p> <ul> <li>Der Kommentar bezieht sich auf den Artikel. </li> <li>Er lässt erkennen, dass der Artikel gelesen wurde und setzt sich inhaltlich mit ihm auseinander. </li> <li>Der Stil ist höflich und respektvoll. </li> <li>Das Bemühen um Wahrhaftigkeit ist erkennbar.</li> </ul> <drupal-render-placeholder callback="comment.lazy_builders:renderForm" arguments="0=node&amp;1=1126&amp;2=comment&amp;3=comment" token="J5CDg-hBQvhLkvs0a5HORr4H-GM0fsqkTjG2BF7EgV4"></drupal-render-placeholder> </section> </div> </div> Thu, 17 Jan 2008 10:26:38 +0000 Melix 1126 at https://www.confessio.de Woran ich glaube https://www.confessio.de/index.php/material/881 <div data-history-node-id="881" class="layout layout--twocol-bricks"> <div class="layout__region layout__region--top"> <div class="field field--name-field-kategorie field--type-entity-reference field--label-hidden field--item"><ul class="shs shs-linked"><li><a href="/index.php/thema/organisationen" hreflang="de">Organisationen</a></li><li><a href="/index.php/thema/religionen-der-welt" hreflang="de">Religionen der Welt</a></li><li><a href="/index.php/thema/islam" hreflang="de">Islam</a></li><li><a href="/index.php/thema/christlich-islamischer-dialog" hreflang="de">Christlich-Islamischer Dialog</a></li></ul></div> <div class="field field--name-field-buchautor field--type-string field--label-hidden field--item">Badru D. Kateregga, David W. Shenk</div> <div class="field field--name-node-title field--type-ds field--label-hidden field--item"><h1> Woran ich glaube </h1> </div> <div class="field field--name-field-untertitel field--type-string field--label-hidden field--item">Ein Muslim und ein Christ im Gespräch.</div> <div class="field field--name-field-bezugswege field--type-entity-reference field--label-above"> <div class="field--label">Bezugswege</div> <div class="field--items"> <div class="field--item">bestellbar im Buchhandel</div> </div> </div> </div> <div class="layout__region layout__region--middle"> <div class="field field--name-field-bild field--type-entity-reference field--label-hidden field--item material-bild"><div> <div class="field field--name-field-image field--type-image field--label-hidden field--item"> <img src="/files/styles/large/public/2018-01/nv_shenk_woran.jpg?itok=x-YMxrgW" width="309" height="480" alt="Buchcover" typeof="foaf:Image" class="img-responsive" /> </div> </div> </div> <div class="field field--name-body field--type-text-with-summary field--label-hidden field--item"><p>Der eine ist überzeugter Muslim, der andere evangelikaler Christ. Was beide verbindet, ist eine gemeinsame Arbeitsstelle am Kenyatta University College in Nairobi (Kenia) und darüber hinaus eine persönliche Freundschaft. Diese führt dazu, dass beide einander gegenseitig ihr Glaubenszeugnis nicht verschweigen. Dies haben sie nun auch für die interessierte Öffentlichkeit nachlesbar in Form eines Buches getan, das diesen persönlichen interreligiösen Dialog dokumentiert. Auf diese Weise entstanden zwei gut lesbare und eng aufeinander bezogene Beschreibungen der Grundzüge des Islam und des Christentums. Gemeinsamkeiten und Unterschiede in den Glaubensauffassungen treten dabei deutlich hervor.</p> <p>Das Buch ist nicht aus der Perspektive des distanzierten Religionswissenschaftlers geschrieben, der nüchtern Anspruch und Wirklichkeit einer Religion vergleicht. Es ist auch nicht die Perspektive des ungläubigen Kritikers, der den Glauben des Anderen zu zerstören sucht oder ad absurdum führen will. Die Besonderheit dieses Buches ist die Perspektive des Freundes, der den Glauben des Freundes respektiert, und diesen dennoch für seine eigene Sicht der Dinge zu gewinnen sucht. Darum ist in den Darstellungen immer wieder der Versuch der Anknüpfung zu finden: Ähnliches in der anderen Religion wird aufgegriffen, um daran das Eigene zu erläutern.</p> <p>Man kann das Buch auf verschiedene Weisen lesen: Entweder von vorn nach hinten, wie jedes andere Buch. Dann findet man im ersten Teil den muslimischen Glauben in 12 Kapiteln im Zusammenhang dargestellt und auf jedes Kapitel eine kurze christliche Entgegnung. Im zweiten Teil ist es umgekehrt: Wiederum in 12 Kapiteln wird das Christentum dargestellt und kurze muslimische Antworten sind den Abschnitten angefügt. Mitunter gibt es jeweils noch eine kurze Replik der anderen Seite, so dass man sich durchaus in ein Gespräch hinein genommen fühlen kann. Wer will, kann das Buch auch quer lesen. Durch den analogen Aufbau sind die Inhalte der Kapitel meist in Entsprechung zueinander. Darin liegt ein Vorteil, was den Vergleich, aber auch eine gewisse Schwäche, was die eigenständige Darstellung des Christentums angeht. Indem die Grundstruktur der Gliederung von dem ersten islamischen Teil vorgegeben ist, passt sie nicht optimal für die Strukturierung des Christentums. Dass Jesus in Parallele zu Mohammed nur ein einzelnes unter elf anderen Kapiteln gewidmet ist, entspricht nicht seinem Stellenwert in der christlichen Dogmatik. Aber das Buch will auch keine Dogmatik sein, sondern als Zeugnis eines echten Dialoges Anleitung und Anreiz zu ähnlichen Dialogen geben. Für diesen Zweck ist nicht nur die Gliederung von Vorteil. Wer immer sich im Gespräch zwischen Christen und Muslimen engagieren will, findet in diesem Buch eine gute Vorbereitung.</p></div> <div class="field field--name-field-bezugsinformationen field--type-text-long field--label-hidden field--item"><p>Badru D. Kateregga, David W. Shenk: Woran ich glaube. Neufeld-Verlag, Schwarzenfeld 2005, ISBN: 3-937896-15-5</p></div> </div> <div class="layout__region layout__region--bottom"> <section class="commentsection"> <h2>Neuen Kommentar hinzufügen</h2> <p class="info">Mit der Abgabe eines Kommentars werden die <a href="/confessio/kommentarregeln">Regeln für Kommentare</a> akzeptiert. Kurzfassung:</p> <ul> <li>Der Kommentar bezieht sich auf den Artikel. </li> <li>Er lässt erkennen, dass der Artikel gelesen wurde und setzt sich inhaltlich mit ihm auseinander. </li> <li>Der Stil ist höflich und respektvoll. </li> <li>Das Bemühen um Wahrhaftigkeit ist erkennbar.</li> </ul> <drupal-render-placeholder callback="comment.lazy_builders:renderForm" arguments="0=node&amp;1=881&amp;2=comment&amp;3=comment" token="PbGx0yEdCZxZHEgff4Wv4Xuk8FHX-fzmbIDe2ddhUac"></drupal-render-placeholder> </section> </div> </div> Tue, 09 Oct 2007 09:26:28 +0000 cp 881 at https://www.confessio.de