Die Unbestechlichen

Gesicht mit weißem Hut und rotem Andreaskreuz auf dem Mund
Beurteilung

Verschwörungsideologisches Portal voll brauner Esoterik und Antisemitismus von Jan Udo Holey (alias Jan van Helsing)

Das Portal ist ein Nachfolger von Holeys früherem Internet-TV „Secret-TV“, mit dem er bereits 2007 - also vor dem Boom der Youtube-Kanäle - ein Filmportal für braune Esoterik errichtet hatte und bis 2010 betrieb.

Angebot

Angeboten werden ein News-Ticker, der vorwiegend Berichte aus anderen Alternativmedien weiterverbreitet, Nachrichten in den verschiedenen Kategorien und ein Online-Shop für die Bücher aus Jan Udo Holeys Verlag.

Themen

Das Angebot ist in folgende Kateogrien eingeteilt:

  • Politik
  • Wirtschaft und Finanzen
  • Gesundheit, Natur & Spiritualität
  • Verschwörungen, Enthüllungen & Unglaubliches
Redaktion

Verantwortlich für das Portal ist Jan Udo Holey, der sich bereits in den 199er Jahren unter dem Pseudonym „Jan van Helsing“ (der Name des Vampirjägers in Bram Stokers Roman Dracula) einen Namen als Autor rechtsesoterischer, geschichtsrevisionistischer und verschwörungsideologischer Bücher gemacht hat. Sein erstes Buch „Geheimgesellschaften und ihre Macht im 20. Jahrhundert“ erschien 1994 und wurde wegen Volksverhetzung in Deutschland und in der Schweiz indiziert und beschlagnahmt. Holey taucht mehrfach in Berichten des Landesamtes für Verfassungsschutz Baden-Württemberg auf. 

Selbstverständnis

Motto: „unzensierte Nachrichten - politisch unkorrekt und kostenlos!“

„In Zeiten, in denen kritische Meinungen von Mainstream-Medien ignoriert, als „Fake News“ bezeichnet, aus den sozialen Netzwerken verbannt oder als „Hate Speech“ abgestempelt und politisch wie juristisch verfolgt werden, ist es umso wichtiger, dafür zu sorgen, dass für solche Nachrichten eine Plattform existiert, die der sich auf dem Vormarsch befindlichen Zensur Paroli bietet.

Die Seite dieunbestechlichen.com ist so eine Seite, geschaffen für Whistleblower, kritische Journalisten und Autoren aller Themenbereiche - und damit meinen wir wirklich alle Themenbereiche von Politik über Islam und Flüchtlinge bis hin zu Grenzwissenschaften.“ (Quelle)