Orientierung auf dem Markt der Religionen

Confessio.de ist ein Angebot des Evangelischen Bundes Sachsen und des Beauftragten für Weltanschauungs- und Sektenfragen der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens.

Begegnung mit der Ahmadiyya-Muslim-Gemeinschaft
Im Islam gibt es eine Richtung, die die Hoffnung auf den Messias, den Gesalbten Gottes, der die Welt erlöst, in einer ganz eigentümlichen Weise einerseits neu belebt und andererseits auch konserviert hat: Die Ahmadiyya-Muslim-Gemeinschaft. In Sachsen ist diese Gemeinschaft zwar zahlenmäßig klein, aber durch die nun bereits jahrzehntelangen Debatten um Moscheebauprojekte in Leipzig und Erfurt häufiger in der öffentlichen Diskussion. Der Evangelische Bund Sachsen hat sich mit dem sächsischen Imam der Gemeinschaft in der Dresdner Gemeinde zum Gespräch getroffen.
Wie streue ich einen Verschwörungsverdacht, ohne dass mir jemand auf die Schliche kommt?
Wie Verschwörungsideologien funktionieren und sich verbreiten ist am besten zu verstehen, wenn man sich den Bauplan dazu anschaut. Hier kommt das Handwerkszeug dazu. 
12 Thesen als Eckpunkte für kirchliche Positionsbestimmungen

1. Jesus hat nach dem Zeugnis des Neuen Testaments Menschen geheilt. Die Förderung der medizinischen Wissenschaft und der ärztlichen Kunst ist seit je her ein Anliegen, das aus dem christlichen Glauben erwächst. So wie Jesus sich heilsam den Menschen zugewendet hat, bemühen sich Christen, nach bestem Wissen und soviel in ihrem Vermögen liegt, Not und Krankheit zu lindern.

 

Nachrichten
Johannische Kirche
Enkelin Joseph Weißenbergs verstorben
Buddhismus
Rigpa-Schule
Islam und Gesellschaft
Belit Onay gewinnt Wahl
Wie „Alternativmedien“ die Krise anheizen
Ein neues Virus hat die Welt aus ihrem Tritt gebracht. In italienischen und spanischen Kliniken herrscht der Ausnahmezustand. In den USA werden Massengräber ausgehoben, weil die Friedhöfe die Toten nicht fassen können. Während all dies geschieht, geistern Meldungen durch das Internet, die all die offiziellen Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung und zur Eindämmung der Pandemie in Zweifel ziehen. Faktisch geschieht dort eine grundlegende Delegitimation des institutionellen Handelns im Kontext verschwörungsideologischer Sichtweisen.
Menschen retten statt töten

Wir befinden uns im Krieg. So hat es der französische Staatspräsident Macron in einer Fernsehansprache mit viel Pathos unterstrichen: im Krieg der Menschheit gegen ein Virus. Die Metapher soll für die Akzeptanz der einschneidenden Maßnahmen werben, mit denen das soziale Leben weitestmöglich reduziert wird, um die Ausbreitung der Infektionen zu verlangsamen.

Was das Engagement gegen den Klimawandel mit Religion zu tun hat

Am 20. September gingen weltweit in vielen Städten zehn- bis hunderttausende Menschen auf die Straße, um die Politik zu einem stärkeren Engagement in Klimafragen zu bewegen. Die Teilnehmerzahlen an vielen Orten übertrafen die Erwartungen der Organisatoren um ein Vielfaches. Kern der Bewegung sind die Schülerdemonstrationen unter dem Titel „Fridays for Future“. Deren Initiatiorin, die 16-jährige Schwedin Greta Thunberg, ist in ihrer unerschrockenen Entschlossenheit für viele zu einer Identifikations- und Symbolfigur geworden.

„Der 4te Musketier“ zwischen Sport, Spiritualität und Sponsoring

Coaching ist ziemlich im Trend. Das eigene „volle Potenzial entdecken“, Schwachstellen überwinden, das Leben optimieren – mit diesen Versprechungen sind zahlreiche Anbieter auf dem Psycho- und Coachingmarkt unterwegs. In deren Managerschulungen sind sie schon seit Jahrzehnten geliebt und gefürchtet – nun gibt es sie auch im christlich-evangelikalen Kontext: Outdoor-Abenteuer, die an die physischen Grenzen führen und dabei Teamgeist und Charakter schulen sollen.

Links zu ergänzenden Informationen
Zu den im Themenheft „Nationalismus“ beschriebenen Bereichen gibt es etliches hilfreiches Material. Auf einiges davon sei nachfolgend hingewiesen.