Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage und andere
HLT-Schaukasten

Der Oberbegriff „Mormonen“ umfasst mehrere Gemeinschaften, die aus dem Wirken von Joseph Smith in den USA hervorgegangen sind. Deren weitaus größte ist die „Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage“. 

6 Artikel zu Mormonen:

Führung im Heiligtum

Zu Besuch im Freiberger Tempel der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage („Mormonen“)

Wo kann man Gott begegnen? Für die umgangssprachlich als „Mormonen“ bezeichneten Mitglieder der „Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage“ (HLT) sind dafür besonders geeignete Orte ihre Tempel. Einer steht seit 1985 auch in Freiberg in Sachsen.

Mormone als Präsident der USA?

Republikanischer Präsidentschaftskandidat gehört zur Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage

Bei den bisherigen Vorwahlen in den USA hat er seinen Anspruch auf die republikanische Präsidentschaftskandidatur gut verteidigen können: Mitt Romney, früherer Gouverneur von Massachusetts, ist aktives Mitglied der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage, bekannt als „Mormonen“.

Glaubensunterschiede

Evangelischer und mormonischer Glaube - die wichtigsten Unterschiede

1. Bibel und neue Offenbarung

Die Kirche der Mormonen entstand 1830 in den USA, nachdem der Farmerssohn Joseph Smith (1805–1844) eine Vision hatte. Christus soll ihm offenbart haben, daß keine der vorhandenen Kirchen die wahre Kirche sei.

Das künstliche Geheimnis

Freiberger Mormonentempel öffnet seine Pforten

Freiberger Mormonentempel öffnet seine Pforten

Es gibt verschiedene Arten von Geheimnissen. Manche Geheimnisse sollen wichtige Informationen vor fremder Kenntnisnahme schützen, z. B. Firmengeheimnisse über den Produktionsprozess oder militärische Aktionen.