Plakatkopf

Glaube und Gesundheit

112. Generalversammlung des Evangelischen Bundes mit Studientagung zu Religion in der Therapie
08. Okt. 2020 16:30 Uhr bis 11. Okt. 2020 12:00 Uhr

Zum Thema

Religion in der Therapie - notwendige Ergänzung oder gefährliche Grenzüberschreitung? Wissenschaftliche Medizin folgt – aus gutem Grund – rationalen Kriterien. Religion hat dort also nichts verloren. Oder doch? In der Forschung wird zunehmend der Wert der Spiritualität von Patienten für Heilungsprozesse neu bedacht. Heilungserwartungen spielen für die Gesundung eine erhebliche Rolle. In der christlichen Pfingstbewegung nimmt der Glaube an übernatürliche Heilungen einen festen Platz ein.

Welche Hilfen z.B. im Umgang mit Leid, Schmerz und Trauer kann eine religiöse Verankerung bieten? Und stimmt der weit verbreitete Glaubenssatz „Hauptsache Gesund“ wirklich? Für chronisch Kranke kann es wichtig sein zu erfahren, dass Heil auch ohne vollständige Heilung möglich ist. In welchem Verhältnis stehen das Handeln der Ärzte und das Gebet für Kranke?

Auf der anderen Seite gibt es insbesondere im alternativmedizinischen Bereich Therapiekonzepte, die mit starken weltanschaulich-religiösen Konnotationen versehen sind. Wie stark darf eine religiöse Überzeugung der Therapeuten in die Therapie einfließen? Was geschieht mit Patienten, deren Probleme mit dämonischen Wirkungen erklärt werden? Was bedeutet es, wenn religiöse Erlösungswege als gymnastische Gesundheitsübungen rezipiert werden oder umgekehrt säkulare Ernährungskonzepte religiöse Strukturmerkmale hervorbringen und Heilbringend sein sollen?

Die Jahrestagung

Jährlich organisiert der Evangelische Bund in Zusammenarbeit mit einem Landesverband eine Tagung (traditionell auch „Generalversammlung“ genannt) zu aktuellen Themen aus Theologie und Gesellschaft. Im Oktober 2020 ist diese Tagung in Dresden.

 

 

113. Generalversammlung des Evangelischen Bundes

(Rahmenprogramm)

Donnerstag, 8.10.2020

16:30 Begrüßungskaffee

17:00 Mitgliederversammlung des Evangelischen Bundes

18:00 Eröffnungsgottesdienst (Dreikönigskirche)

19:00 Abendessen

20:00 UPDATE ÖKUMENE: Ökumenischer Lagebericht des Konfessionskundlichen Instituts

Martin Bräuer DD (Catholica)

Dr. Dagmar Heller (Orthodoxie)

Dr. Lothar Triebel (Freikirchen)

Dr. Miriam Haar (Anglikanismus & Weltökumene)

 

Studientagung „Glaube und Gesundheit“

Freitag, 9. Oktober 2020

Impulsvorträge

09:00

Heilen wie Jesus. Neutestamentliche Perspektiven
Prof. Dr. Marco Frenschkowski

09:45

Krank und trotzdem heil? Zum Verhältnis von Glaube und Gesundheit
Rolf-Michael Turek

10:30 Pause
11:00

Handauflegen als Therapie? Zwischen Segenszuspruch und Heilungsmethode

KR Dr. Matthias Pöhlmann

11:45

Spiritualität und Körperlichkeit. Yoga zwischen Sport und Religion

Pia Wick

12:30 Mittagessen
14:00 Arbeitsgruppen (zwei Durchgänge)
 

a) Gott macht alle gesund? Heilung im NT und in der Pfingstbewegung

(Prof. Dr. Marco Frenschkowski)

 

b) Dein Glaube hat dir geholfen. Seelsorge an chronisch Kranken

(Rolf-Michael Turek)

 

c) Zu Risiken Fragen Sie Ihren Arzt oder Theologen. Geistheilung genauer betrachtet

(KR Dr. Matthias Pöhlmann)

 

d) Christliches Yoga - (wie) geht das?

(Pia Wick)

 

e) Erlösung durch Ernährung? Veganismus als Religion

(Dr. Kai Funkschmidt)

15:30 Pause mit Kaffe, Tee und Kuchen
16:00 Arbeitsgruppen, 2. Durchgang
17:30 Pause (Zeit zur freien Verfügung)
19:00

Gläubig und gesund - fröhlich sächsischer Abend

(mit Buffet und Landeskirschenband)


        

Samstag, 10. Oktober 2020

09:00

Vortrag

Krankensalbung und Heilungsgebete. Möglichkeiten und Grenzen
Prof. Dr. Peter Zimmerling, Leipzig

10:00 Podiumsdiskussion:
 

Wer heilt, hat Recht?

Wieviel Religion in der Therapie tut gut?

Im Spannungsfeld von Medizin - Komplementärmedizin - Alternativmedizin – Gebetsheilung

 

Mit folgenden Schwerpunkten:

- Was stimmt (nicht) an der Homöopathie?

- Energiemedizin

- Religion in der Psychotherapie?

- Therapie und Weltanschauung

12:30 Mittagessen
13:30 Ende der Studientagung

 

Fortsetzung der Generalversammlung mit Exkursionen

 

Samstag, 10. Oktober 2020

14:00 Exkursionen (Teilnahme Fakultativ, Gebühr: 30€ pro Person und Exkursion)

Es stehen drei Exkursionen zur Auswahl. Alle Exkursionen starten am Haus der Kirche in Dresden. 

Die Angaben zu den Details entsprechen dem momentanen Planungsstand und können sich noch ändern.

 

1. Dresden

Höhepunkte / Stationen

1. Goldener Reiter, Augustusbrücke mit Canaletto-Blick

2. barocke Altstadt (Hofkirche, Semperoper, Zwinger, Schloss, Frauenkirche

3. gemeinsames Kaffeetrinken

4. die Tour endet beim Hygienemuseum Dresden, Eintritt und Führung ist in der Exkursionsgebühr inbegriffen.

Fortbewegung

überwiegend zu Fuß, Rückweg ggf. mit Straßenbahn

Ende ca. 17:00 im Hygienemuseum, Rückweg individuell nach Belieben, weiterer Aufenthalt in der Stadt möglich. 
Vorzeitige Rückkehr? jederzeit individuell möglich. 

2. Meißen

Höhepunkte / Stationen

1. Fahrt im Reisebus nach Meißen

2. in Meißen: Besichtigung von Dom (mit Domführung)

3. gemeinsames Kaffeetrinken

4. Altstadtbesichtigung

5. gemeinsame Rückfahrt

Fortbewegung

Fahrt mit Reisebus, in Meißen kurze Strecken zu Fuß, z.T. mit Treppen

Ende ca. 18:00, gemeinsame Rückfahrt im Reisebus
Vorzeitige Rückkehr? schwierig, ggf. mit S-Bahn möglich

3. Pillnitz

Höhepunkte / Stationen

1. Weg zur Dampferanlegestelle (Fußweg)

2. 14:30 Uhr Abfahrt am Terassenufer Ausflugsschiff der Weißen Flotte nach Pillnitz (Fahrtzeit ca. 2h).
An Bord besteht die individuelle Möglichkeit zur Inanspruchnahme der Bordgastronomie (nicht im Exkursionspreis enthalten.)

3. Besichtigung von Schloss und Schlosspark in Pillnitz (Eintritt und Führung sind in der Exkursionsgebühr enthalten)

4. Individuelle Rückkehr mit Linienbus von Pillnitz

Fortbewegung

zu Fuß zur Anlegestelle, Dampfschiff, zu Fuß im Schlosspark, Linienbus zur Rückkehr

Ende ca. 18:30 Uhr, individuell je nach Dauer des weiteren Aufenthaltes in Pillnitz
Vorzeitige Rückkehr? nach Ankunft in Pillnitz individuell möglich. 

 

18:00 Abend zur freien Verfügung
(Abendessen in eigener Verantwortung)

 

Sonntag, 11. Oktober 2020

09:30 Abschlussgottesdienst
in der Kreuzkirche Dresden

 

Während der Tagesveranstaltungen (Do-Sa Mittag) wird auf Wunsch Kinderbetreuung angeboten.

Die Referentinnen und Referenten

Zur Studientagung

Dr. med. Ulrike Anderssen-Reuster, Chefärztin der Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie in Dresden ist Mitverfasserin des DGPPN-Positionspapiers zur Religiosität und Spiritualität in Psychiatrie und Psychotherapie (angefragt)

Prof. Dr. med. Jens Büntzel, Chefarzt der Klinik für HNO-Erkrankungen, Kopf-Hals-Chirurgie, Interdisziplinäre Palliativstation am Südharz Klinikum Nordhausen

Prof. Dr. Marco Frenschkowski lehrt Neues Testament an der Universität Leipzig. Forschungsinteressen auch im Bereich Religionswissenschaft, Kontakte zur Pfingstbewegung

Dr. Kai Funkschmidt ist Referent an der Evangelischen Zentralstelle für Weltanschauungsfragen in Berlin (ezw-berlin.de)

Prof. Dr. med. Albrecht Hempel, Leiter des Zentrums für Energie- & Umweltmedizin Sachsen (www.zeums.de)

KR Dr. Matthias Pöhlmann, Beauftragter für Weltanschauungs- und Sektenfragen der Evangelischen Kirche in Bayern, Publikationen u.a. zu Glaube und Gesundheit

Pfr. i.R. Rolf-Michael Turek, langjähriger Klinikseelsorger am Uniklinikum Leipzig und Mitglied im Ethikkomitee, Engagiert bei Humorcare und in der Palliativmedizin

Pia Wick, Grundschullehrerin, Bewegungspädagogin nach Franklin, Yogalehrerin (BYV) und Ayurvedatherapeutin, sucht einen reflektierten Weg, die Gesundheitsaspekte des Yoga für einen christlichen Kontext fruchtbar zu machen.

Prof. Dr. Peter Zimmerling lehrt Praktische Theologie an der Universtität Leipzig, Forschungsschwerpunkte u.a. zu Spiritualität

 

Zum konfessionskundlichen Lagebericht

Pfr. Martin Bräuer DD ist Catholica-Referent am Konfessionskundlichen Institut des Evangelischen Bundes

Pfr.in Dr. Miriam Haar ist Referentin für Anglikanismus und Weltökumene am Konfessionskundlichen Institut des Evangelischen Bundes

Pfr.in Dr. Dagmar Heller ist Referentin für Ostkirchen und kommissarische Leiterin des Konfessionskundlichen Instituts des Evangelischen Bundes

Pfr. Dr. Lothar Triebel ist Freikirchenreferent am Konfessionskundlichen Institut des Evangelischen Bundes

Informationen

Tagungsort: Haus der Kirche / Dreikönigskirche, Hauptstraße 23, 01097 Dresden, www.hdk-dkk.de

Anmeldung & Termine: Anmeldeschluss ist der 13. September 2020. Anmeldungen bis zum 1. August 2020 können bei rechtzeitiger Überweisung des Beitrages einen Frühbucherrabatt von 5,-€ erhalten.

Kosten

Der Tagungsbeitrag beträgt (ohne Unkterkunft):

Tagungsgebühren
  Normal EB-Mitglieder Ermäßigt*
Jahrestagung komplett (Do-So) 155 € 125€ 95 €
nur Studientagung (Fr./Sa.) 125 € 95 € 65 €

 

Der Tagungsbeitrag beinhaltet im jeweiligen Zeitraum alle Vorträge und die im Programm genannten Mahlzeiten sowie alkoholfreie Getränke und Kinderbetreuung (falls benötigt).

Die Teilnahme an einer der angebotenen Exkursionen kostet zusätzlich 30,-€.

* Der ermäßigten Tagungsbeitrag gilt für Studierende, Auszubildende, Vikare/Vikarinnen, Referendare/Referendarinnen

Bitte überweisen Sie den entsprechenden Tagungsbeitrag unter dem Stichwort „Dresden 2020“ und Ihrem Namen auf das Konto des Evangelischen Bundes bei der Evangelischen Bank Kassel:

IBAN DE87 5206 0410 0004 0015 32

Übernachtung

Der Tagungsbeitrag beinhaltet keine Übernachtung. Bitte organisieren Sie selbst ein Quartier Ihrer Wahl. Dresden bietet dafür viele Möglichkeiten.

 

Informationen

Tagungsort: Haus der Kirche / Dreikönigskirche, Hauptstraße 23, 01097 Dresden, www.hdk-dkk.de

Anmeldung & Termine: Anmeldeschluss ist der 13. September 2020. Anmeldungen bis zum 1. August 2020 können bei rechtzeitiger Überweisung des Beitrages einen Frühbucherrabatt von 5,-€ erhalten.

Kosten

Der Tagungsbeitrag beträgt (ohne Unkterkunft):

Tagungsgebühren
  Normal EB-Mitglieder Ermäßigt*
Jahrestagung komplett (Do-So) 155 € 125€ 95 €
nur Studientagung (Fr./Sa.) 125 € 95 € 65 €

 

Der Tagungsbeitrag beinhaltet im jeweiligen Zeitraum alle Vorträge und die im Programm genannten Mahlzeiten sowie alkoholfreie Getränke und Kinderbetreuung (falls benötigt).

Die Teilnahme an einer der angebotenen Exkursionen kostet zusätzlich 30,-€.

* Der ermäßigten Tagungsbeitrag gilt für Studierende, Auszubildende, Vikare/Vikarinnen, Referendare/Referendarinnen

Bitte überweisen Sie den entsprechenden Tagungsbeitrag unter dem Stichwort „Dresden 2020“ und Ihrem Namen auf das Konto des Evangelischen Bundes bei der Evangelischen Bank Kassel:

IBAN DE87 5206 0410 0004 0015 32

Übernachtung

Der Tagungsbeitrag beinhaltet keine Übernachtung. Bitte organisieren Sie selbst ein Quartier Ihrer Wahl. Dresden bietet dafür viele Möglichkeiten.

 

Anmeldung zur Generalversammlung / Studientagung
Sie möchten sich zur Generalversammlung bzw. zum Studientag anmelden? Dann sind Sie hier richtig. Ihre hier eingegebenen Daten werden zum Zweck der Veranstaltungsorganisation beim Evangelischen Bund gespeichert und verarbeitet. Weitere Hinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Teilnahme
Woran möchten Sie teilnehmen?
Arbeitsgruppe
Falls Ihre bevorzugten Arbeitsgruppen bereits ausgebucht sein sollten, wählen Sie hier bitte Ihre Ersatzwünsche.
Name des Landesverbandes
Ihr Tagungsbeitrag beträgt: 155€. (150€ bei Überweisung des Tagungsbeitrages bis 1.8.2020).
Ihr Tagungsbeitrag beträgt: 185€. (180€ bei Überweisung des Tagungsbeitrages bis 1.8.2020).
Ihr Tagungsbeitrag beträgt: 125€. (120€ bei Überweisung des Tagungsbeitrages bis 1.8.2020).
Ihr Tagungsbeitrag beträgt: 155€. (150€ bei Überweisung des Tagungsbeitrages bis 1.8.2020.)
Ihr Tagungsbeitrag beträgt: 95€. (90€ bei Überweisung des Tagungsbeitrages bis 1.8.2020).
Ihr Tagungsbeitrag beträgt: 125€. (120€ bei Überweisung des Tagungsbeitrages bis 1.8.2020.)
Ihr Tagungsbeitrag beträgt: 125€. (120€ bei Überweisung des Tagungsbeitrages bis 1.8.2020).
Ihr Tagungsbeitrag beträgt: 155€. (150€ bei Überweisung des Tagungsbeitrages bis 1.8.2020).
Während der Tagesveranstaltungen im Haus der Kirche wird eine Kinderbetreuung angeboten.)
Bei der Tagung wird eine Teilnehmendenliste ausgegeben, die neben Name und Ort auch Ihre E-Mail-Adresse enthalten soll, damit eine Kontaktaufnahme untereinander möglich wird. Wenn sie hier ankreuzen, wird ihre E-Mail-Adresse nicht auf dieser Liste erscheinen.

Eine letzte Frage noch zum Spamschutz, um das automatische Ausfüllen des Formulares durch Spam-Roboter zu erschweren.

Bitte das letzte Wort ergänzen: Die Erde kreist um die S…