Religionsmonitor 2008

Auswertungen der Studie der Bertelsmann-Stiftung
Bezugswege
bestellbar im Buchhandel
Cover Religionsmonitor - Menschen beim Gebet

In einer breit angelegten Studie wurden im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung 20 000 Personen aus allen Kontinenten und verschiedenen religiösen Kulturen über ihre Religiosität befragt. Speziell die Ergebnisse für Deutschland, Österreich und die Schweiz werden in diesem Buch beschrieben. Der Band informiert zunächst über Anliegen, Aufbau und Ergebnisse des Religionsmonitors insgesamt. Das Herzstück bilden aber Aufsätze verschiedener Wissenschaftler und Kirchenvertreter, welche die Daten des Religionsmonitors jeweils auf ihr Fachgebiet anwenden und auswerten.

Im Blick auf Deutschland befassen sich z.B. Aufsätze mit dem religiösen Pluralismus und seinen Auswirkungen (Volkhard Krech, Hans Langendörfer, Karl Gabriel), mit dem Traditionsabbruch (Hans-Georg Ziebertz, Wolfgang Huber) und der Religionslosigkeit (Monika Wohlrab-Sahr). Die Internationale Perspektive nehmen Artikel über die Religionskultur in Europa (Paul M. Zulehner, Stefan Huber, Olaf Müller/Detlef Pollack), in den USA (Hans Joas), Lateinamerika (Heinrich Schäfer) und Indien/Thailand (Michael von Brück) ein. Auch auf Aspekte der Katholischen Kirche (Walter Kardinal Kasper), der Pfingstbewegung (Heinrich Schäfer) und des Islam (Gudrun Krämer) wird speziell eingegangen.

Bertelsmann-Stiftung: Religionsmonitor 2008, Gütersloh 2007

ISBN: 978-3-579-06465-9

Neuen Kommentar schreiben

Mit der Abgabe eines Kommentars werden die Regeln für Kommentare akzeptiert. Kurzfassung:

  • Der Kommentar bezieht sich auf den Artikel.
  • Er lässt erkennen, dass der Artikel gelesen wurde und setzt sich inhaltlich mit ihm auseinander.
  • Der Stil ist höflich und respektvoll.
  • Das Bemühen um Wahrhaftigkeit ist erkennbar.

Artikel-URL: https://www.confessio.de/index.php/material/914

Autor
HL
Dieser Beitrag ist erschienen in Confessio 3/2009 ab Seite 22