Reinhard Hempelmann

EZW-Texte 173: Umfallen, Zittern, Lachen, Ekstase ...

Ergriffenheit und Geisterfahrung in pfingstlich-charismatischer Frömmigkeit und in der Bibel
Bezugswege
bestellbar beim Anbieter
Titelblatt EZW-Texte 173

Pfingstlich-charismatische Gemeinschaften berufen sich zur Begründung ihrer besonderen Frömmigkeitsformen - Glossolalie, Visionen, Geistoffenbarungen, Heilungsdienste, exorzistische Praktiken - auf das Neue Testament und die Glaubenspraxis der frühen Christengemeinden.

Dieser EZW-Text gibt elementare theologische Klärungen dazu, inwieweit das biblische Zeugnis diesen Rekurs rechtfertigt. Ein Anhang mit Grundsatztexten des „Bundes Freikirchlicher Pfingstgemeinden“ und des Kreises Charismatischer Leiter sowie ein Verzeichnis weiterführender Literatur vervollständigen die knappe und kompetente Schrift.

Der Text leistet wertvolle Hilfe für alle theologischen Debatten, die sich mit besonderen pfingstlichen Erfahrungen auseinandersetzen.

Bestellbar über EZW-Berlin, http://ezw-berlin.de/html/119_2347.php

Neuen Kommentar schreiben

Mit der Abgabe eines Kommentars werden die Regeln für Kommentare akzeptiert. Kurzfassung:

  • Der Kommentar bezieht sich auf den Artikel.
  • Er lässt erkennen, dass der Artikel gelesen wurde und setzt sich inhaltlich mit ihm auseinander.
  • Der Stil ist höflich und respektvoll.
  • Das Bemühen um Wahrhaftigkeit ist erkennbar.

Artikel-URL: https://www.confessio.de/index.php/material/1119

Autor
HL
Dieser Beitrag ist erschienen in Confessio 1/2004 ab Seite 05