Hans-Peter Großhans, Malte Dominik Krüger (Hg.)

Integration religiöser Pluralität

Philosophische und theologische Beiträge zum Religionsverständnis der Moderne
Buchcover

Die Beiträge dieses Sammelbandes befassen sich mit dem schwierigen Verhältnis der verschiedenen Religionen zueinander. Sie kombinieren verschiedenen Dimensionen: eine gesellschaftstheoretische, die nach den gesellschaftlichen Folgen der aufeinandertreffenden Absolutheitsansprüche forscht, eine aufklärungsphilosophische Dimension, die Religion im Spannungsfeld zwischen menschlicher Selbstdeutung und Offenbarungsanspruch betrachtet und eine religionstheologische Dimension, die nach Widersprüchen und Vereinbarkeiten in den Glaubensaussagen der Religionen fragt. Die Aufsätze behandeln u.a. Toleranz als Konzept zum Umgang mit religiöser Pluralität, Impulse aus der Dialogarbeit des Ökumenischen Rates der Kirchen und fragen nach der Möglichkeit und Grenzen von Rechtspluralismus im Blick auf religiöse Gemeinschaften. Beiträge über Schleiermacher und Hegel, Goethe, Lessing, Paul Tillich und Wolfhart Pannenberg bedenken philosophische Fragen zur Identität der Religionen, des Pantheismus und der Säkularisierung. Auch die Gnosis und die Trinitätstheologie werden nach ihrem Beitrag zum Verständnis religiöser Pluralität in der Moderne hin befragt.

Hans-Peter Großhans, Malte Dominik Krüger (Hg.):
Integration religiöser Pluralität
Philosophische und theologische Beiträge zum Religionsverständnis der Moderne,
Leipzig 2010, ISBN:978-3-374-02810-8

Artikel-URL: https://www.confessio.de/index.php/material/936

Autor
HL
Dieser Beitrag ist erschienen in Confessio 3/2015 ab Seite 24