Roland Herpich / Andreas Götze (Hg.)

Toleranz statt Wahrheit?

Herausforderungen für den interreligiösen Dialog
Bezugswege
bestellbar im Buchhandel
Buchcover

Wie gehen der Wahrheitsanspruch der Religionen und Toleranz zusammen? 12 Beiträge sind dazu aus jüdischer, christlicher und muslimischer Perspektive in diesem Band versammelt. Als Herausgeber fungieren der Direktor des Berliner Missionswerkes und Beauftragte für Ökumene und Weltmission sowie der Landespfarrer für interreligiösen Dialog der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-Schlesische Oberlausitz, die damit zugleich eine Visitenkarte und den Auftakt für die „Berliner Reihe für Ökumene, Mission und Dialog“ geliefert haben. Die Beiträge packen auch „heiße Eisen“ an und bemühen sich jeweils aus ihrer Perspektive zu zeigen, wie ein engagiertes Bekenntnis zur eigenen Religion und ein gelingender interreligiöser Dialog sich nicht ausschließen, sondern bedingen.

Als Autoren sind beteiligt die evangelischen Theologinnen und Theologen Dagmar Apel, Markus Dröge, Andreas Goetze, Roland Herpich, Bernd Krebs, Friederike von Kirchbach, Joachim Liebig, die Islamwissenschaftler Chris T. R. Hewer, Mouhanad Khorchide, Kadir Sanci, Mathias Rohe und der Rabbiner Walter Homolka.

Roland Herpich, Andreas Götze (Hg.): Toleranz statt Wahrheit?
Herausforderungen für den interreligiösen Dialog, Berlin 2013
ISBN: 978-3-88981-367-1

Neuen Kommentar schreiben

Mit der Abgabe eines Kommentars werden die Regeln für Kommentare akzeptiert. Kurzfassung:

  • Der Kommentar bezieht sich auf den Artikel.
  • Er lässt erkennen, dass der Artikel gelesen wurde und setzt sich inhaltlich mit ihm auseinander.
  • Der Stil ist höflich und respektvoll.
  • Das Bemühen um Wahrhaftigkeit ist erkennbar.

Artikel-URL: https://www.confessio.de/material/935

Autor
HL
Dieser Beitrag ist erschienen in Confessio 2/2015 ab Seite 24