Nachrichten

Was gibt es Neues? Nachrichten aus allen Kategorien.

Studie: Staatliche Fürsorge und Wohlstand als Religionskiller

Atheistische Verbände bemühen sich seit langem, die Absurdität von Religionen herauszustellen. Dennoch lassen sich religiöse Fragen und Sehnsüchte nicht einfach ausrotten. Weltweit legen die Religionen sogar noch zu. Nur in Mitteleuropa sieht es anders aus.

Evangelikale Prediger beeinflussen US-Präsidenten
Luftbild vom Tempelberg mit Moschee

In den USA leben mehr Juden, als in Israel. Nun ist es möglich, dass sie auch Einfluss auf die amerikanische Politik nehmen. Waren sie es, die Präsident Trump bewegten, die Botschaft der USA von Tel Aviv nach Jerusalem zu verlegen?

Syro-malabarische Kirche gegen hinduistische Vereinnahmung

Die syro-malabarische katholische Kirche in Indien setzt sich seit einiger Zeit mit Hindu-nationalistischen Bestrebungen auseinander, die den Einfluss traditioneller hinduistischer Riten ausdehnen wollen und dabei die Religionsfreiheit missachten. 

Tags
Europäischer Gerichtshof rechtfertigt Maßnahmen des Jugendamtes gegen christliche Fundamentalisten
Blick auf das Gebäude

Der Europäische Gerichtshof hat entschieden, dass der teilweise Entzug des Sorgerechtes für Kinder der Glaubensgemeinschaft „Zwölf Stämme“ durch das bayrische Jugendamt rechtmäßig war.

Spaghettimonster verliert vor Gericht
FSM-Logo (Tentakelwesen mit Buchstaben FSM)

Die Satire-Religion der Pastafaris - auch bekannt als „Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters“ (KdFSM) kämpft in Österreich um seine Anerkennung als Bekenntnisgemeinschaft. Das dortige Religionsrecht sieht zwei Stufen einer staatlichen Anerkennung vor.

Keine OP wegen Verweigerung von möglicher Bluttransfusion
Blutkonserven

Das schweizer Bundesgericht hat entschieden, dass die Ablehnung einer Operation eines Mitgliedes der Religionsgemeinschaft von Jehovas Zeugen keine religiöse Diskriminierung darstellt.

Texte der hermetischen und theosophischen Tradition zugänglich
Screenshot mit Bookreader

Joost R. Ritman ist nicht nur hochrangiges Mitglied im Leitungskreis der Internationalen Schule des Goldenen Rosenkreuzes (Lectorium Rosicrucianum).

OM-Chanting soll Ort Heilen
Screenshot mit gezeichneter Om-Chanting-Gruppe

Die der hinduistischen Bhakti-Frömmigkeit huldigende Bhakti-Marga Gruppe in Deutschland war bislang kaum Thema öffentlicher Berichterstattung. Mit ihrem aktuellen Projekt haben sie es sogar in die MDR-Fernsehnachrichten geschafft: OM-Chanten im KZ-Buchenwald. 

Russel M. Nelson (93) folgt auf Thomas S. Monson (90)
Portraits Nelson und Monson

Präsident Thomas S. Monson 90jährig verstorben

Am 2. Januar 2018 verstarb in Salt Lake City der Präsident der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage (HLT), Thomas S. Monson. Seit 2008 leitete er diese größte Organisation im Spektrum der mormonischen Gemeinschaften.

Vereinigungskirche distanziert sich von Waffenfeier der „Sanctuary Church“ von Hyung Jin Sean Moon
Plakat Dinnereinladung

Die amerikanische „Sanctuary-Church“ hat Ende Februar eine „Waffenfeier“ durchgeführt. Gottesdienstbesucher der Organisation „The World Peace and Unification Sanctuary of Newfoundland, Pennsylvania“ wurden gebeten, ihre Waffen mitzubringen, um diese segnen zu lassen.

Das sächsische Oberverwaltungsgericht in Bautzen hat am 21.08.2017 entschieden, dass es keine Betriebserlaubnis für einen Kindergarten mit salafistischem Hintergrund gibt (Az: 4 A 372/16).

Zunehmend wird in kirchlichen Einrichtungen nach einer Einschätzung von „Open Hands - Schule des Handauflegens“ von Anne Höfler gefragt. Pfr. Oliver Koch hat mit dem Arbeitskreis Weltanschauungsfragen in Hessen dazu eine Stellungnahme erarbeitet.

Bei einer Audienz in Rom wurde eine Erkärung orthodoxer Rabbiner zum Christentum an Papst Franziskus übergeben. Der Text „Zwichen Jerusalem und Rom“ ist die erste offizielle Erklärung rabbinischer Organisationen zum Christentum.

Bei seiner Sitzung am 13. Juni 2017 hat die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Hamburg die Neuapostolische Kirche Nord- und Ostdeutschland als Gastmitglied aufgenommen.

Die Biblisch-Theologische Kommission des Heiligen Synods unter dem Vorsitz von Metropolit Hilarion und unter Mitarbeit von theologischen Fachleuten aus unterschiedlichen Disziplinen hat den Entwurf eines „Katechismus der Russisch-Orthodoxen Kirche“ erarbeitet.

Wie der Adventistische Pressedienst mitteilte, hat sich das Spendenaufkommen der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten im Jahr 2016 um 1,7 Mio Euro erhöht. Insgesamt spendeten die 34 981 Mitglieder rund 54 Mio Euro.

In der Zeitschrift „Christsein heute“ des Bundes Freier evangelischer Gemeinden wurde ein Kommentar veröffentlicht, der auf den Beschluss des Deutschen Bundestages reagiert, die Instiution der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare zu öffnen.

Im Ergebnis einer Konferenz der bedeutenden Al-Azhar-Universität in Kairo wurde am 5. März 2017 eine Erklärung veröffentlicht, die das Verhältnis von Muslimen und Nichtmuslimen unter dem Begriff der gemeinsamen Staatsbürgerschaft behandelt.

In Berlin-Moabit entsteht eine neue Moscheegemeinde mit liberaler Prägung. Schon der Name Ibn-Rusd-Goethe-Moschee verbindet zwei Geistesgrößen der islamischen und der deutschen Geschichte.

EGMR: Soziale Integration rechtfertigt Einschränkung der Religionsfreiheit

Das staatliche Interesse an der sozialen Integration rechtfertigt die Einschränkung der Religionsfreiheit im Blick auf den gemeinsamen Schwimmunterricht von Jungen und Mädchen. Das hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte entschieden.

Der Europäische Gerichtshof ist derzeit mit einem Fall befasst, der die Gültigkeit von islamischem Scharia-Recht in Deutschland betrifft.

Tradition ja - Kirchenbindung nein. Diese bei einer wachsenden Zahl von Bürgern anzutreffende Grundhaltung lässt einen neuen Markt entstehen: Säkulare Räume mit kirchlichem Ambiente, aber ohne Beziehung zur Kirche.

Kinder haben in Deutschland ein Recht auf eine gewaltfreie Erziehung. Seit dem Jahr 2000 ist dies Gesetz. Aber immer noch werden in christlich-fundamentalistischen Kreisen Bücher vertrieben, die dagegen verstoßen und im Namen der Bibel dazu auffordern, systematisch Kinder zu schlagen.

Gemäß einer Entscheidung des Bundesfinanzhofes sind reguläre Freimaurerlogen, die entsprechend ihrer Statuten Frauen grundsätzlich von der Mitgliedschaft ausschließen, nicht als gemeinnützig anerkannt. Eine Befreiung von der Körperschaftssteuer komme daher nicht in Frage (AZ V R 52/15).

Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage – so der offizielle Name der umganssprachlich als „Mormonen“ bekannten Gemeinschaft – hat in der Freien Hansestadt Bremen den Status einer Körperschaft des öffentlichen Rechts erhalten.

Die Zahl der Mitglieder des Bundes Freikirchlicher Pfingstgemeinden (BFP) ist in den vergangenen Jahren um 8,5% gewachsen. Zum Stichtag 1. 1. 2017 gehörten in Deutschland zum BFP 56 275 Mitglieder in 820 Gemeinden (2015: 51 896 in 778 Gemeinden).

Mit einem ersten Treffen in Hannover haben am 24. April 2017 Sondierungsgespräche zwischen dem Deutschen Nationalkommitee des Lutherischen Weltbundes (DNK/LWB) und der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland begonnen.

Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Marienerscheinungen in Fatima (Portugal) hat Papst Franziskus am 13. Mai 2017 zwei der Seherkinder heilig gesprochen.