Nachrichten

Was gibt es Neues? Nachrichten aus allen Kategorien.

Bei der 8. Begegnungstagung des Evangelischen Bundes Sachsen mit Vertretern der Neuapostolischen Kirche in Nordostdeutschland stand das Thema Trinität im Mittelpunkt.

In Österreich hat eine Gemeinde Kindergärten, Schulen und das Rathaus mit Aufklebern ausgestattet, die angeblich vor den schädlichen Wirkungen der WLAN-Strahlung schützen sollen.

Im Rundbrief 1/2017 des Religionswissenschaftlichen Medien- und Informationsdienstes (REMID) thematisiert ein Artikel die religionspolitische Dimension von Statistiken über Religionsgemeinschaften und deren Mitgliederzahlen.

Die Zeitschrift „Buddhismus aktuell“ bringt in ihrer Ausgabe 1/2017 einen umfangreichen Artikel, der zu einer Reform des tibetischen Tulku-Systems aufruft.

Im Stil eines Mini-Kirchentages (einschließlich „Markt der Möglichkeiten“) haben verschiedene atheistische Verbände unter Federführung der dafür gegründeten Gesellschaft „Deutscher Humanistentag gGmbH“ im Juni nach Nürnberg zum „Humanistentag 2017“ eingeladen.

Die Religionsgemeinschaft von Jehovas Zeugen ist in Russland verboten worden. Das Oberste Gericht Russlands hat die Beschlagnahmung des Besitzes angeordnet.

Bei ihrer Tagung im März in Magdeburg hat die Vereinigung Evangelischer Freikirchen einen neuen Vorstand gewählt. Neuer Präsident der VEF wurde der Generalsekretär des Bundes Evangelisch - Freikirchlicher Gemeinden, Christoph Stiba (49).

Tagung der Zentralkonferenz der Ev.-meth. Kirche in Deutschland
Portrait Bischof Rückert

Der Reutlinger Pastor Harald Rückert wurde am 15. März 2017 von der in Hamburg tagenden Zentralkonferenz der Evangelisch-methodistischen Kirche in Deutschland zum neuen Bischof in Deutschland gewählt. Am 19.03.2017 wurde er mit einem Gottesdienst feierlich in sein Amt eingeführt.

Thaye Dorje, der für viele als 17. Karmapa und damit Leiter der Karma-Kagyü-Linie des tibetischen Buddhismus gilt, hat zum Erstaunen seiner Anhänger überraschend geheiratet. In einer privaten Zeremonie in Neu Delhi heiratete der 33-jährige seine 36-jährige Jugendfreundin Rinchen Yangzom.

Nachdem jahrzehntelang keine öffentlichen Aktivitäten dieser Religionsgemeinschaft in Sachsen zu beobachten waren, haben nun in Dresden zwei Abende mit Vorträgen der „Stiftung Gralsbotschaft“ stattgefunden.

Die „Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage“ - umgangssprachlich bekannt als „Mormonen“ hat gemäß der von ihnen selbst veröffentlichten Statistik erstmals über 40 000 Mitglieder in Deutschland. Diese verteilen sich auf 164 Gemeinden.

Der Gründer der „Organischen Christus-Generation“ (OCG) und Erfinder der „Anti-Zensur-Koalition“ (AZK) Ivo Sasek ist in der Schweiz bestraft worden, weil er im Rahmen der AZK-Konferenz im November 2012 der Holocaustleugnerin Sylvia Stolz „eine Plattform geboten“ habe, „um ihre rassendiskriminiere

screenshot Königreich Deutschland

Das Landgericht Halle hat am 15. März 2017 den selbsternannten „König von Deutschland“ Peter Fitzek zu drei Jahren und acht Monaten Haft verurteilt. Das Gericht befand ihn der Untreue im Zusammenhang mit seinen unerlaubten Bankgeschäften für schuldig.

Die koreanische Neureligion „Shinchonji“ (übersetzt: Neuer Himmel und neue Erde) fällt in immer mehr Gegenden in Deutschland durch ihre aggressive Missionstaktik auf. Die 1984 von dem Neuoffenbarer Man-Hee Lee gegründete Gruppe tritt unter vielfach wechselnden Namen auf (u.a.

Land Berlin gewährt begehrten Status im zweiten Anlauf

Das Land Berlin hat dem „Humanistischen Verband Deutschland – Landesverband Berlin Brandenburg e.V.“ (HVD-BB) am 14.11.2017 den Status einer Körperschaft des öffentlichen Rechtes verliehen. Dies ist die erste Verleihung von Körperschaftsrechten an eine Weltanschauungsgemeinschaft im Land Berlin.<

ACK-Klausel nach EU-Recht zulässig?

Vor dem Europäischen Gerichtshof steht eine Entscheidung an, die für kirchliche Stellenausschreibungen weitreichende Konsequenzen haben könnte. In dem konkreten Streitfall ging es um die Ablehnung einer Bewerberin bei der Diakonie.

Nach Mordserie über 40 Jahre im Gefängnis

Im Alter von 83 Jahren ist am 19.11.2017 der berüchtigte Charles Manson in Kalifornien eines natürlichen Todes gestorben. In den 1960er Jahren hatte er in San Franciscos Hippie-Szene Anhänger um sich geschart und die „Manson Familiy“ gegründet.

Way to the Future in USA gegründet
Überschrift mit Gesicht in Lichtwellen

Das Silicon Valley in Kalifornien (USA) hat viele bedeutende technische Entwicklungen hervorgebracht. Eine neuere Erfindung ist weniger technisch, aber sehr technikgläubig: die Kirche mit dem Namen „Way of the Future“, deren Gott eine Künstliche Intelligenz (KI) sein soll.

Ausbau der Universitätstheologie in Berlin beschlossen
Emblem der Humboldt-Universität Berlin

Die neuen Hochschulverträge für das Land Berlin, die vom Berliner Abgeordnetenhaus Ende November 2011 verabschiedet worden, sehen den Ausbau der theologischen Abteilungen vor. 

Anlaufstelle für Fragen zu islamistischer Radikalisierung

In vielen anderen Bundesländern sind sie schon länger erfolgreich tätig, nun gibt es sie auch in Sachsen: die Berater vom Violence Prevention Network (VPN).

Neues aus der Neuapostolischen Kirche (NAK)

Gaststatus im Rat christlicher Kirchen in Luxemburg

Im Großherzogtum Luxemburg hat die Neu­apostolische Kirche einen Gaststatus im Rat christlicher Kirchen erlangt.

Als Nachfolger von Wolfgang Baake wurde der 42jährige Theologe Uwe Heimowski neuer Politikbeauftragter der Deutschen Evangelischen Allianz am Sitz der Bundesregierung.

Die Vereinigung Evangelischer Freikirchen (VEF) hat unter dem Titel „Glaube an Christus befreit“ eine Botschaft der Freikirchen zu 500 Jahre Reformation veröffentlicht.

Die Bibel stand im Mittelpunkt des Wirkens der Reformatoren und ist zugleich Grundlage aller christlichen Kirchen.

Unter dem Titel „Versöhnt miteinander“ hat die Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) ein „ökumenisches Wort“ veröffentlicht.

Als einen Meilenstein bezeichnete der Generalsekretär des Lutherischen Weltbundes (LWB), Pfr. Dr. h.c. Martin Junge, das erste gemeinsame katholisch-lutherische Reformationsgedenken auf internationaler Ebene, das am 31.

Der Bundesligist Borussia Dortmund hat zur Betreuung seiner Spieler einen Lehrer der Transzendentalen Meditation (TM) engagiert. Der Münchener Arzt Dr. Ulrich Bauhofer beschreibt auf seiner Webseite, dass er selbst von TM-Gründer Maharishi Mahesh Yogi in das System eingeführt worden sei.

Die Aktion der Evangelischen Kirche von Hessen und Nassau, die Kernbotschaft der Bibel (gemäß Mt 22) kneipentauglich auf einem Bierdeckel unterzubringen, um beim Bier Gespräche über den Glauben anzuregen, war offenbar so erfolgreich, dass der Humanistische Verband Hessen da