Nachrichten

Was gibt es Neues? Nachrichten aus allen Kategorien.

Am 20. März 2015 wurde in einer kurzen Mitteilung des vatikanischen Pressesaals mitgeteilt, dass Papst Franziskus den Verzicht des schottischen Kardinals Keith Michael Patrick O’Brien auf die Rechte und Privilegien des Kardinalsamtes angenommen habe.

Passau - Limburg - Hamburg

Kardinal Reinhard Marx neuer Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz

3. Ökumenisches Pastoralkolleg 3.-5. März 2015

Herausforderungen angesichts der Strukturveränderungen in unseren Gemeinden

Zum Thema

Die gesellschaftlichen Entwicklungen (demographischer Wandel, Mitgliederrückgang, Entvölkerung…) haben zu weitreichenden Veränderungen in der Arbeit der Pfarrerinnen, Pfarrer sowie Gemeindere

Kategorie
11. Begegnungstagung zu Esoterik: 26.-27. November 2014 in Meißen

Esoterische Weltanschauung

Reiki im christlichen Kindergarten? Yoga im Gemeindehaus? Schwitzhütte beim Gemeindefest? Tarot nach dem Gebetskreis?
Kategorie
Künzing Shamar Rinpoche wurde 62 Jahre

Der als 14. Sharmapa fungierende tibetische Lama Künzing Shamar Rinpoche (bzw. Mipham Chökyi Lodrö) ist am 11. Juni 2014 im Alter von 62 Jahren während eines Besuches in Deutschland an plötzlichem Herzversagen verstorben.

Forschungsergebnisse der Uni Jena zu Religion und Demografie

Zehn Jahre Forschungsarbeit stecken in dem neuen Buch „Religion und Demografie. Warum es ohne Glauben an Kindern mangelt“ von Dr. Michael Blume. Kernpunkt ist der Zusammenhang zwischen Religion und Geburtenrate einer Gesellschaft.

In einer Umfrage der Arbeitsstelle „Kirche im Dialog“ der Evangelisch-Lutherischen Kirche Norddeutschlands wurde die Einstellung Konfessionsloser gegenüber der Kirche analysiert. Von knapp 500 ausgewerteten Fragebögen waren 263 von Konfessionslosen ausgefüllt worden.

Die Behauptung einer Urheberschaft durch mediale Kundgabe ist für das deutsche Urheberrecht ohne Belang. So lässt sich ein Urteil des Oberlandesgerichtes (OLG) Frankfurt zusammenfassen, in dem es um einen ungewöhnlichen Streit ging:
Streit um Dorje Shugden eskaliert - DBO kritisiert Verhalten der Mönche und Nonnen

Zwischen verschiedenen Schulen des tibetischen Buddhismus besteht seit Jahrzehnten ein Streit, der immer mal wieder heftigere Ausbrüche erlebt.

Ergebnisse der Untersuchungen zu Brockmann und Knoedler sowie zur Progredi AG

Die eigenen Untersuchungen der Vorgänge im Zusammenhang mit den Scientology-Vorwürfen gegen das Unternehmen Brockmann und Knoedler sind zu einem vorläufigen Abschluss gekommen.

GBS verleiht Deschner-Preis

Der als fundamentaler Kritiker des Christentums bekannt gewordene Karlheinz Deschner ist am 8. April 2014 gestorben. Sein Lebenswerk ist die zehnbändige „Kriminalgeschichte des Christentums". Die Arbeit an dem Werk begann bereits 1970.

Der Rat der Deutschen Buddhistischen Union hat eine Orientierungshilfe zum Thema „Heilsame und unheilsame Strukturen in Gruppen“ herausgegeben.
Der Verein „Sag NEIN zu Drogen – sag JA zum Leben“ hat im Juni 2014 eine Infotour u.a. durch Sachsen unternommen. Es wurden auch mehrere ost- und mitteldeutsche Oberbürgermeister angeschrieben und um Unterstützung für die Kampagne gegen „Crystal Meth“ geworben.
Internationaler Kirchentag im Münchner Olympiapark

Die Neuapostolische Kirche veranstaltet vom 6. bis 8. Juni 2014 in München einen eigenen Internationalen Kirchentag. Etwa 250 Einzelveranstaltungen sind in dieser Zeit im Olympiapark geplant.

Eine eigene Webseite gibt darüber Auskunft. Es werden 40 000 bis 60 000 Teilnehmer erwartet.

Eine neue als Internetpublikation konzipierte internationale Zeitschrift widmet sich speziell der akademischen Erforschung der abendländischen Esoterik.

Ende 2013 starb Horst Schaffranek. 1923 geboren wurde er 1954 Pastor einer freikirchlichen Gemeinde, machte sich später aber als freier Evangelist und Lehrer selbständig.

Im Internet hat sich ein Austauschforum gebildet, in dem sich vorwiegend ehemalige Mitglieder der Gemeinschaft in Christo Jesu untereinander über ihre Erfahrungen austauschen.

Studientag des Evangelischen Bundes Sachsen am 5. 4. 2014
in Plauen/V.

Plakat Bekehrung

Zum Thema

Wie mird man Christ?
Wenn sich ein Mensch für Gott entscheidet - ist das schon Glaube?
Kann man sich auf den Glauben vorbereiten?

Kategorie

Die Gründer des „Drachenzentrums" in Meißen, die Tai-Chi und Qigong-Lehrerin Gitta Fineiss sowie der Reiki-und Tantralehrer Heiko Damme laden immer wieder buddhistische Lehrer verschiedener Traditionen ein.

Nachdem die seit Jahren schwelenden Vorwürfe sektenhafter Strukturen in den Weiterbildungen der Brockmann und Knoedler Academy Ende Januar die Öffentlichkeit erreichten, wurde durch Brockmann und Knoedler eine Public-Relations-Agentur beauftragt, diese Krisenkommunikation zu man

Thailändischer Mönch gründet Tempel „Wat Mahatatu“

Der buddhistische Mönch Phra Krupalad Phaiboonkit Achawipulo aus Thailand hat mitten in Sebnitz, direkt neben der katholischen Kirche, ein altes denkmalgeschütztes Haus überlassen bekommen. Nun soll dort ein buddhistischer Tempel mit Namen „Wat Mahatatu" entstehen.

Art of Living Foundation lädt zu Vortragsabend und Meditation in Dresden

Die von Sri Sri Ravi Shankar gegründete Art of Living Foundation hat Ende April in Dresden zu einer Veranstaltung mit dem vielsagenden Titel „Abschalten und glücklich Sein" eingeladen.

Der sächsische Landesverband Jugendweihe teilte mit, dass sich 12 700 Jugendliche für dieses Jahr zur Jugendweihe angemeldet hätten. Das seien ca. 600 mehr als im vergangenen Jahr.

Als Gegenveranstaltung zum Katholikentag veranstaltet die atheistische Organisation „Bund für Geistesfreiheit“ Bayern zeitgleich einen sogenannten „Humanistentag“. Der Humanistische Verband ist gleichwohl nicht mit dabei. 2013 in Hamburg war er noch Mitveranstalter.
Ein Schulfach „Humanistische Lebenskunde" wird es im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen (NRW) an öffentlichen Schulen vorerst nicht geben. Der Humanistische Verband NRW zog seine Klage gegen das Land während der mündlichen Verhandlung am 14. Januar 2014 vor dem 19.
Hintergrundinformationen zu den Gründen
Das Dresdner Friseurunternehmen Brockmann und Knoedler ist seit vielen Jahren eng mit der Progredi AG unter Leitung von Hans Peter Huber verflochten und nutzt dessen Kommunikationstrainings. Nun sind eine Reihe Personen aufgetreten, die dies in Zusammenhang mit Scientology-Methoden bringen. Diese Vorwürfe scheinen gut begründet.
Blessing-Zeremonie mit 2500 Paaren aus 50 Ländern

Auch nach dem Tod von San Myung Mun gehen die Zeremonien weiter, mit denen diese Bewegung immer wieder in die Schlagzeilen kommt: als Massenhochzeiten inszenierte Segnungszeremonien mit tausenden Anhängern.

In Dohna bei Dresden gibt es ein Altersheim, das speziell um Zeugen Jehovas wirbt. Das Haus bietet Platz für 43 Bewohner.
Das klassische Bild von einem oder meistens zwei Zeugen Jehovas, die stumm mit dem Wachtturm in der Hand in der Fußgängerzone stehen, ist selten geworden.